News

Grußwort der Vorsitzenden Anneliese Scheurich zu Weihnachten

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

 

bald neigt sich das Jahr 2020 seinem Ende zu und die Weihnachtszeit steht kurz bevor. Ich hoffe von ganzem Herzen, dass es für Sie und alle, die Ihnen nahestehen, trotz Corona ein gutes und gesundes Jahr war, in dem Sie viele schönen Stunden erleben konnten.

Am Anfang des Jahres ahnten wohl die wenigsten, was in diesem Jahr auf uns zukommt.  Im Februar zeigten sich dann aber schon die ersten Anzeichen für diese sich rasant schnell entwickelnde Pandemie. Nachdem sich die Situation im Sommer scheinbar beruhigte, schlägt die Pandemie jetzt wieder mit massiv steigenden Zahlen zu und bestimmt unser Leben. Wir müssen mit deutlichen Einschnitten in unserem Alltag leben, von denen wir nie gedacht hätten, dass so etwas kommen kann.

Auch wenn es sehr lästig scheint, eine Maske zu tragen oder Kontaktbeschränkungen einzuhalten, so ist es doch die einzige Möglichkeit, diese Pandemie in den Griff zu bekommen.

Ich bitte Sie von ganzem Herzen, diese Maßnahmen mitzutragen.

Damit schützen Sie nicht nur sich, sondern auch Ihre Mitmenschen vor einer Erkrankung mit diesen sehr aggressiven Virus.

Gerade unsere älteren, alleinstehende und kranken Mitmenschen sind in dieser Situation auf unsere Hilfe und unser Verständnis angewiesen.

Diese Mitbürger und Mitbürgerinnen leiden zurzeit ganz besonders unter dieser Situation und der damit verbundenen Angst zu erkranken.

Vielleicht hat der eine oder andere unter Ihnen auch so einen Nachbarn oder eine Nachbarin, der/ die für ein paar freundliche Worte, Hilfe beim Einkaufen oder ähnliches sehr dankbar wäre.

Mit ein wenig Mitmenschlichkeit, gerade in der bald beginnenden Weihnachtszeit, kann man so viele Menschen erfreuen und man bekommt dabei oft auch sehr viel zurück.

Für die bald beginnende Advents- und Weihnachtszeit wünsche ich Ihnen alles Liebe und Gute und eine ruhige und besinnliche Zeit.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre Anneliese Scheurich

(Vorsitzende des SPD Ortsvereins Bockenheim III)